Aktuelles swap_horiz

Konversionstherapie - eine unnötige Debatte

Im scheinbaren Kampf um Menschenrechte könnte es verboten werden, dass Menschen vorurteilsfrei und ergebnisoffen die Zusammenhänge ihrer Sexualität und ihres sonstigen Empfindens und Erlebens erforschen und dabei unterstützt werden. Es könnte verboten werden, dass Menschen Hilfe darin erfahren, konflikthaft empfundene Homosexualität nicht auszuleben. Erst recht könnte es verboten werden, dass Menschen, die sich bislang als homosexuell erleben, darin begleitet werden, heterosexuelle Potentiale in ihrer Sexualität zu erkunden und zu entfalten. Und das nicht nur für von den Krankenkassen zugelassene Psychotherapeuten - sondern für jeden Seelsorger und Berater in Deutschland.